Montag, 3. Oktober 2016

Gewinnspiel



Wie angekündigt folgt nun das Gewinnspiel 🎉🎊🎉🎊
Zu gewinnen gibt es dieses mal 2 Bücher, es wird also 2 Gewinner geben
Um an dem Gewinnspiel teilnehmen zu können müsst ihr bitte folgendes tun:...
Liked meine Seite (falls ihr es noch nicht habt)
Liked den Beitrag
Kommentiert für welches Buch ihr in den Lostopf hüpfen möchtet (es geht nur für 1 Buch)
Verlinkt mindestens drei Freunde
ein extra Los gibt es für das abonnieren meines Blogs buchfluesterer.blogspot.com
(schreibt dann bitte euren Namen mit in den Kommentar)
Teilen ist kein Muss, wäre aber schön 😉
Das Gewinnspiel endet am Sonntag den 23.10. um 20 Uhr!
Hinweise:
Bei den Büchern handelt es sich um Mängelexemplare (sie haben den Stempel und wirklich kleine kaum sehbare Kratzer beim Klappentext)
Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren oder mit Zustimmung der Eltern, denn ich muss eure Adresse wissen um euch den Gewinn per Post zukommen zu lassen
Teilnehmen können nur Personen aus Deutschland wegen der Versandkosten😉
Die Deko bleibt natürlich bei mir
Facebook hat mit dem Gewinnspiel nichts zu tun und ihr habt rechtlich keinen Anspruch auf den Gewinn
Geht der Gewinn auf dem Postweg verloren gibt es leider keinen Ersatz

Rezension - Secret Woods das Reh der Baronesse


Rezension-Secret Woods das Reh der Baronesse

Infos:

Titel: Secret Woods das Reh der Baronesse

Autor/in: Jennifer Alice Jager

Verlag: Carlsen

Erscheinungsdatum: 04.08.2016

Seitenanzahl: 300 (Printausgabe)

Formate: ebook

Preis: 3,99€

Folgebände: Secret Woods Die Schleiereule des Prinzen



Cover: Das Cover zu Secret Woods Band 1 passt optisch einfach perfekt zum Titel. Die Grüntöne vermitteln mir ein sehr angenehmes Gefühl als würde ich selbst im Wald stehen. Neben der tollen Farbgebung des Hintergrundes finde ich das Mädchen in ihrem schönen Kleid mit den langen Haaren sehr passend für die Protagonistin Nala. Auch das Reh spielt im Verlaufe des Buches noch eine wichtige Rolle wie ihr euch sicher denken könnt, daher passt es auch sehr gut auf das Cover und hätte unter keinen Umständen fehlen dürfen. Das Cover hat mir wirklich sehr sehr gut gefallen und hat damit die volle Punktzahl verdient.  



Klappentext:

Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen…


Schreibstil: Wie bisher die anderen Bücher von Jennifer Alice Jager ist auch Secret Woods sehr detailreich und interessant beschrieben. Jennifer schafft es jedes Mal wieder bei mir eine totale Verliebtheit für ihr Werk zu entfesseln. Der Text fliest sich sehr flüssig und man kann als Leser voll und ganz in die Geschichte eintauchen.



Geschichte: Secret Woods ist eine Adaption des Märchens Brüderchen und Schwesterchen der Brüder Grimm. Als Kind habe ich mir das Märchen immer und immer wieder von meinen Eltern vorlesen lassen, da ich es absolut geliebt habe. Da ich selber Geschwister habe, kann ich die Geschwisterliebe die Jennifer in ihrem Werk perfekt zum Ausdruck bringt völlig nachvollziehen. Um wieder auf die Geschichte an sich zurückzukommen möchte ich euch sagen, dass es eine ganz wunderbare Adaption ist. Der Kern der Geschichte wurde so schön zum Ausdruck gebracht, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte, weil ich wissen musste wie es weitergeht, obwohl mir das Märchen an sich natürlich bekannt ist. Es wundert mich jedes Mal wieder, wie Jennifer es schafft, dass ich mich voll und ganz in der Geschichte verloren habe.


Charaktere: Die Protagonistin der Geschichte ist Nala. Sie ist ein richtiger kleiner Wildfang, den ich von Anfang an direkt ins Herz geschlossen habe, weil sie einfach ein Herzensguter Mensch ist und man sich wirklich einfach nur in sie verlieben kann. Wir erleben das Märchen aus ihrer Sicht und treffen dabei noch einige andere sehr interessante Charaktere. Zum einen ist da ihr Bruder Dale, auch in ihn habe ich mich sofort verliebt, weil er und Nala einfach das perfekte Geschwisterpaar sind und sich lieben und necken wie es sich für richtige Geschwister eben gehört. Im weiteren Verlauf lernen wir auch relativ schnell den Baron und seine neue Liebe die Komtesse sowie ihre Tochter Amelia kennen. Die Komtesse war mir von Anfang an total unsympathisch, wirklich ich habe sie beim Lesen immer und immer mehr gehasst. Das hat Jennifer wirklich gut drauf, starke Emotionen gegenüber einigen Charakteren hervorzurufen. Die Tochter der Komtesse, Amelia, hat mich total an die bösen Stiefschwestern von Cinderella erinnert, nur, dass nun all das Böse in einer Person vereint ist. Das ändert sich zumindest bei mir im Laufe der Geschichte ab und zu wieder, so dass ich am Ende von Band 1 mir nicht ganz sicher bin wo sie bei mir steht. Eine ebenfalls wichtige Rolle spielt ein junger Mann, den wir erst nach und nach immer ein bisschen kennenlernen und zu dem ich euch nichts verraten möchte, aber eins sage ich euch, er ist einfach toll J



Fazit: Secret Woods das Reh der Baronesse ist eine wirklich mal wieder sehr sehr gelungene Märchenadaption von Jennifer Alice Jager und ich bin froh, dass sie dieses mal eine Dilogie geschrieben hat. Wer Märchen und vor allem das Märchen Brüderchen und Schwesterchen liebt, der sollte sich dieses wundervolle Buch wirklich nicht entgehen lassen.



Bewertung: Secret Woods das Reh der Baronesse bekommt von mir völlig zurecht verdiente

10 von 10 Lesezeichen








Montag, 26. September 2016

Rezension Harry Potter und das verwunschene Kind



Rezension Harry Potter und das verwunschene Kind


Infos:

Titel: Harry Potter und das verwunschene Kind – Teil 1 und 2 Special Rehearsal Edition Script

Autor/in: J.K. Rowling

Verlag: Carlsen

Erscheinungsdatum: 24.09.2016

Seitenanzahl: 366

Formate/Preis: gebundene Ausgabe 19,99€, ebook 14,99€

Folgebände: -

Cover: Im Vergleich zu den anderen Harry Potter Büchern, gefällt mir das Cover des „8.Bandes“ leider gar nicht so gut. Ich finde die Abbildung des Schnatzes mit dem Kind in der Mitte leider nicht so ansprechend. Das Cover ist mir mit der sehr großen Schrift und dem großen Bild etwas zu überladen.

Ich hätte mir ein an die anderen Bücher angepasstes Cover gewünscht.



Klappentext: Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden. Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will. Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet.



Schreibstil: Der Schreibstil des Buches erregt seit Bekanntgabe viel Aufregung, denn es ist nicht wie die anderen Bücher geschrieben, sondern es ist ein Theaterskript. Auf die sonst so detailreichen Beschreibungen von J.K. Rowling müssen wir in diesem Buch verzichten, was ich aber persönlich gar nicht so schlimm finde. Da ich früher selbst Theater gespielt habe, ist es für mich ein leichtes das Skript zu lesen. Da es sich überwiegend um Dialoge handelt, liest sich das Buch wirklich sehr flüssig und schnell. Vor den jeweiligen Akten oder auch zwischendrin haben wir immer wieder kleine Passagen die uns die ungefähre Umgebung beschreiben und damit der Kreativität und dem Vorstellungsvermögen des Lesers freien Lauf lassen.



Geschichte: Wir befinden uns 19 Jahre nach der großen Schlacht von Hogwarts. Unsere Helden Harry, Ron und Hermine sind wie bereits am Ende von den Heiligtümer des Todes Erwachsen und haben Familien. Das Buch setzt ziemlich genau an der Stelle an, an der das letzte Buch geendet hat, nämlich an Gleis 9 ¾. Dort treffen wir ebenfalls auf Draco Malfoy und seinen Sohn Scorpius. Die Geschichte nimmt auf der ersten Fahrt von Albus, Rose (Ron und Hermines Tochter) und Scorpius ihren Lauf. Im Laufe der ersten knapp 50-60 Seiten machen wir erstmal ein paar größere Zeitsprünge, welche mich zuerst irritiert haben, aber im weiteren Verlauf nicht stören und sogar ganz gut sind. Denn die eigentliche Handlung beginnt erst nach den ersten Jahren in Hogwarts. Die Geschichte baut für meinen Geschmack dann sehr schnell gute Spannung auf und lässt auch definitiv nicht so schnell ab. Mein Herz hat geklopft wie verrückt, ich habe gelacht und gebangt bis zur letzten Teile und bin echt froh, dass beide Teile in diesem Buch enthalten sind. Anderenfalls hätte ich den Cliffhanger nach dem ersten Teil des Buches nicht überlebt. Ich fand es Spannend bis zum letzten Wort. Natürlich geht es in der Geschichte überwiegend um Harrys Sohn Albus und Scorpius. Trotzdem treffen wir regelmäßig auf Harry, Ron, Hermine, Ginny und auch Draco. Mir hat beim Lesen wirklich nichts gefehlt.



Charaktere: Die beiden Hauptcharaktere in diesem Buch sind definitiv Albus und Scorpius. Mit Albus hatte ich immer wieder kleinere Dispute, weil ich ihn einfach nicht verstehen konnte und am liebsten zwischendurch kräftig geschüttelt hätte. Und obwohl ich bis vor diesem Buch ein totaler „Anti-Malfoy-Mensch“ war, liebe ich Scorpius wirklich. Er ist ein herzensguter Junge der mir von Anfang an total Sympathisch war und definitiv mein Liebling in diesem Buch ist.

Zu Harry muss ich leider kurz sagen, dass er mir in diesem Buch genauso wie sein Sohn, an manchen Stellen total auf die Nerven ging und ich auch ihn gerne mal geschüttelt hätte.



Fazit: Harry Potter und das verwunschene Kind ist eine wirklich schöne kleine Geschichte um richtige Potter Heads zu erfreuen. Ihr solltet beim Lesen aber im Hinterkopf behalten und am besten wenn ihr mit euch ringt ob ihr das Buch kaufen sollt oder nicht, dass es natürlich ganz anders ist als die Vorgänger. Zieht am besten keine Vergleiche denn für mich ist es ein sehr gut gelungenes Spin Off. Ich kann mir die Umsetzung als Theaterstück richtig gut vorstellen und hoffe, dass ich irgendwann die Möglichkeit bekomme, dieses auch zu sehen.



Bewertung: Das Spin Off hat mir wirklich sehr gut gefallen (außer das Cover) und von daher würde ich euch wirklich empfehlen, wenn ihr ein richtiger Harry Potter Fan seid, das Buch zu kaufen. Seid euch bitte nur bewusst, dass es ganz anders geschrieben ist und die Geschichte deutlich kürzer, aber trotzdem schön geschrieben ist.

Das Buch bekommt von mir einen Punkt Abzug wegen des Covers und erhält danach trotzdem ehrlich verdiente

9 von 10 Lesezeichen




Hallo :)


Hallo Buchflüsterer,

ich betreibe seit dem 26. Mai meine eigene kleine Bücherseite bei Facebook und möchte mir jetzt nach und nach den Blog richtig aufbauen. Ab sofort werde ich die Rezensionen zu den gelesenen Büchern hier hochladen und Gewinnspiele veranstalten. Natürlich bin ich weiterhin bei Facebook für euch da :) 
Jetzt ein paar Fakten zu mir, ihr dürft natürlich auch gerne Fragen stellen wenn ihr welche habt.
Mein Name ist Lisa-Marie, ich bin 23 Jahre jung und komme aus NRW. 
Meine Liebe zu Büchern habe ich mit 16 Jahren entdeckt, als ich mir von meinem ersten Ausbildungsgehalt Biss zum Morgengrauen gekauft habe. Seit knapp 7 Jahren sind über 100 Bücher und seit Februar diesen Jahres ca 50 ebooks bei mir eingezogen und es werden natürlich immer mehr :) Da mein Stapel ungelesener Bücher die 30er Marke geknackt hat, habe ich mir erstmal bis Ende diesen Jahres ein Buchkaufverbot aufgelegt und bis auf zwei Ausnahmen die ich mir von Anfang an zugestanden habe, halte ich dieses jetzt auch seit über 2 Monaten erfolgreich durch. 

Ich wünsche euch allen einen schönen Wochenstart